Vollmond

Ich liebe die Vollmondnächte, denn ich kann dann meistens nicht schlafen.

Das schenkt mir ganz viele Lebensstunden - Wachzeitstunden die ich so richtig geniesse.

Ich habe dann Zeit das Funkeln der Sterne zwischen den Tannenästen zu sehen - dem Fluss zu lauschen - mich vom Licht des Mondes streicheln zu lassen. Dann wende ich das Gesicht, und der Mond kitzelt mich an einem anderen Ort im Gesicht - in der Nase.

Zutiefst beglückt von dieser nächtlichen sanften Berührung beginnt mein Tag.  Mittwoch 7. Jan. 2015



Vollmondnächte

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Für viele Menschen ist das Wort Gott ein Tabu – ein NO GO Ich frage mich, was hat Gott ihnen wohl angetan, dass sie so auf dieses Wort reagieren. Wenn ich diesen Menschen dann zuhöre, dann scheint mir

...keine Partei beziehen zu müssen. Einfach nur Da zu Sein - dem zu lauschen was grad wirklich IST. Das tut unendlich gut. Macht sanftmütig und liebevoll. Probieren sie es aus - diese "Neutrale" Es lo